Chronik 2004

 

Vorstand bestätigt.  Am 4.3.2004 fand die Mitgliederversammlung wie im Vorjahr im Hofbrauhauskeller in Freising statt. Der bestehende Vorstand wurde in seinem Amt bestätigt. Weiter wurden die § 21 und 24 der Satzung geändert, um die Beschlußfähigkeit der Mitgliederversammlung zu verbessern. Auch wurde eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge zum 1.1.2005 beschlossen.

Das Vereinsleben litt wie im Vorjahr darunter, daß zu wenig Mitglieder für eine aktive Mitarbeit gewonnen werden konnten. Um hier einen Anreiz zu bieten wurde eine Bezuschussung des DSL-Anschlusses für regelmäßig aktive Mitglieder beschlossen. Auch untersuchte der Vorstand die Möglichkeit eine bezahlte Teilzeitkraft für verschiedene Aufgaben einzustellen und suchte nach einer geeigneten Person.

Die Umstellung der Vereinsseiten auf Typo3 (Content Management System) ging ans Netz.

Im März wurde vom Verein die Gründung einer Linux User Gruppe "Isar-Tux" initiiert. Nach einer kleinen Anfangsbegeisterung ist das Interesse daran jedoch sehr bescheiden.

Im Juli wurde die neue Standleitung zu M-Net in Betrieb genommen, statt der bisherigenzu C-Plus (Preisvorteil).

In Zusammenarbeit mit VisionAlive wurde an den von uns betreuten Schulen die Version IAUv2 installiert.

Für Aufregung sorgte ein Schreiben der Regulierungsbehörde bezgl. TKüV. Dienstleister, ab einer gewissen Größe, müssen die technischen Möglichkeiten bereitstellen, um auf Anordnung den Email-Verkehr überwachen zu können. Bis zum Stichtag konnte eine für den Verein befriedigende Lösung gefunden werden.

Der Förderverein Bürgernetz Landshut e.V. wird Mitglied beim Bürgernetz Weihenstephan e.V. und hat seine Server in den Räumen des BN Weihenstephan untergestellt. Einzelheiten der Zusammenarbeit regelt ein Housing-Vertrag. Derartige Beziehungen bestehen auch zum Bürgernetz Dachau, das ebenfall Mitglied beim Bürgernetz Weihenstephane.V. ist.

Zur Sicherung des technischen Betriebes wurden im Dezember neue Server beschafft. Die Installation wurde aus Zeitgründen auf das nächste Jahr verschoben